Grundstücke dauerhaft heilen mit Vikara-Vastu®


Grundstücke sind heute ebenso wie Räumlichkeiten noch belastet und in ihrem Energiefluss gestört. Wenn zu Deinen Räumlichkeiten ein Grundstück gehört, empfiehlt sich, auch dieses Grundstück dauerhaft zu heilen und in seinen für den Besitzer optimalen Energiefluss zu bringen. Dazu werden von uns, ebenso wie in allen anderen Bereichen hier, zuerst die bestehenden Belastungen abgefragt und vollständig transformiert oder aufgelöst. Insbesondere geht es dabei um Altlasten aus früheren Zeiten. Neben den energetischen Überresten gewaltsamer Ereignisse wie Schlachten oder Verbrechen sind häufiger, auch aus dem kirchlichen Umfeld stammende, schwarzmagische Konstrukte wirksam. Manchmal auch an einen Ort vertraglich gebundene Dämonen mit bestimmten Aufträgen. Wir haben auch schon Belastungen aus dem tieferen Untergrund gefunden, wo Wesen in sehr tiefen Höhlen leben. In diesem Sonderfall wird einfach nur die Wirkung auf die Oberfläche unterbunden. Dann bieten wir auch immer dort befindlichen Seelen die Verbindung zu ihrem höchsten Ursprung an. Das gilt auch für Tiere.

Anschließend wird der Energiefluss aktiviert und für die vorgesehene Verwendung optimiert. Auch Gartenhäuser, Garagen, Schuppen und sogar Briefkästen können geheilt werden. Unsere Tätigkeit ist ebenso wie längst vergangene belastende Geschehnisse an den jeweiligen Orten dauerhaft wirksam, eine Heilung braucht daher nicht wiederholt werden.Vikara-Vastu® ist eine einmalige Angelegenheit. Eine Überprüfung empfiehlt sich erst wieder nach einem Wechsel des Besitzers, zur Anpassung der individuellen Optimierung des Energieflusses.

Einen Kraftort erstellen

Steinkreis
Zusätzlich können wir Steinkreise setzen, wenn das gewünscht wird. Für einen Kraftort eignen sich lokal vorhandene Steine oder ersatzweise beispielsweise Flusskiesel, wir benötigen keine Hinkelsteine dafür. Es können bei Bedarf auch andere Steine wie einige Halbedelsteine verwendet werden, das muss individuell besprochen und abgefragt werden. Die Steine werden vorab behandelt. Alle von uns erstellten Kraftorte haben grundsätzlich jetzt in der Aufstiegszeit die Aufgabe, die wirksamen Kräfte des Ortes vertikal miteinander zu vereinigen und dadurch einen Ausgleich zu bewirken. Aus diesem Prozess bezieht der Steinkreis auch seine Energie. Die Kraft und der Wirksamkeitsbereich unserer Steinsetzungen wachsen mit der Zeit an. Wer offen dafür ist, wird sich an der Kraft der Steinkreise freuen und sie gerne aufsuchen.

Jedem Kraftort kann eine zusätzliche Aufgabe zugewiesen werden, soweit sie in Einklang mit den Aufstiegsenergien steht. Weitere Aufgaben führen zu einer reduzierten Wirksamkeit für jeden Bereich und werden von uns nicht empfohlen. Wenn Du den Wunsch nach einer bestimmten Steinkreis-Wirksamkeit in Dir trägst, können wir den Kreis damit „programmieren“. Auch das ist ein einmaliger Vorgang, der nicht wiederholt werden muss, bis Du dem Steinkreis eine neue Aufgabe zuweisen willst.

Aktuell forschen wir zusätzlich an einer sich abzeichnenden Möglichkeit der Erstellung von Quellen.

Was ist mit Landschaften?


Es ist derzeit nicht erforderlich, dass wir generell Landschaften heilen. Ausnahmen sind Deine eigenen Grundstücke, wie eine Obstwiese oder ein Feld, oder wenn es sonst besonders belastete Stellen gibt und Zuständigkeit unsererseits besteht. Was wir dennoch immer tun können: Im Sinne der Aufstiegsenergien überall einfache Lichtsäulen setzen, die in diesem Fall wie schwächere Steinkreise wirken.



Wir kürzen Wege.