Programmierte Realität

Die Voraussetzungen


Bild programmierte Realität
Was ist Realität?
Was ist Wirklichkeit?
Heute wächst die Jugend nicht mehr naturverbunden heran, sondern überwiegend beschränkt auf ihre zivilisatorische Umgebung. Entsprechend besteht der Kontakt zur Wirklichkeit unseres Umfeldes, Heimat und Erde, zunehmend indirekt. Dabei verwenden wir den Begriff „Wirklichkeit“ für die höchsten wirksamen, also tatsächlichen Kräfte, während die Realität für die wahrgenommenen Erscheinungen der Welt steht.

Der Kontakt von Kindern zur Wirklichkeit findet daher heute vor allem über den Medienkonsum und die Verbindung zu den Eltern und „Erziehern“ statt. Dabei sind allerdings auch diese Bezugspersonen bereits entfremdet aufgewachsen. Die bodenständigen Berufe wurden zerstört, heute arbeiten weniger als 2% der Erwerbstätigen im Bereich Landwirtschaft, Anfang vorigen Jahrhunderts noch 38%, laut Zahlen vom „Bundesinformationszentrum Landwirtschaft“. Viele Berufe verschwanden hier mit Industrialisierung und „drittem Reich“ und jetzt 2021 läuft ein weiterer, diesmal weltweiter, Angriff gegen allen Mittelstand und Kleinbetriebe. Diese Betriebe stehen traditionell der Wirklichkeit, der Heimat und den Menschen, näher als anonyme Großkonzerne. Gleichzeitig wurden auch die Familienstrukturen zerstört und geschichtlich endet unser Wissen häufig beim letzten Krieg, unsere Sprache wurde mit Reformen verwaschen und überfremdet, kurz, wir wurden entwurzelt.

Folgen der Entwurzelung


Bild David Icke über Manipulation, zum Video
Manipulationstechniken
am Beispiel Corona
Entwurzelte Menschen sind haltlos und damit leichter manipulierbar. Einige der dabei angewandten Techniken wurden bereits Jahrzehnte zuvor entwickelt und verfeinert, hier eindringlich beschrieben im Video von David Icke. Dabei handelt es sich um einfache, menschengemachte Manipulation und der Gedanke liegt nicht fern, was technisch hoch entwickelte Wesen wohl hier angestellt haben mögen, um eine Situation zu bewirken, wie wir sie heute vorfinden. Falls Du dieser „Realitätssteuerung“ nicht komplett unterworfen bist oder zumindest ahnst, dass mit Dir oder der Welt etwas nicht stimmen könnte, stehst Du vor einer hohen Schwelle. Sobald Du sie überschreitest, indem Du Abstand nimmst von der massenmedial verbreiteten Geisteshaltung, folgt Deine Prüfung in Form von Ausgrenzung, Diffamierung und Verdrehung. Lässt Du Dich davon verunsichern, oder aber erkennst Du darin bereits den Beweis, dass tatsächlich etwas grundlegend nicht stimmt? Im vielzitierten Film „Matrix“ ist es eine farbige Pille, die Deine klare Absicht symbolisiert, weiter wie bisher zu leben oder aber die programmierte Matrix zu verlassen.

Ein Weg zur Befreiung


Eine Matrix ist ein Gefüge, eine Struktur, die zu einem bestimmten Zweck besteht. Stelle Dir vor, Du würdest nicht in einer natürlichen Welt leben, sondern in einer künstlich geschaffenen, in einem zu einem bestimmten Zweck erzeugten Universum. Ist diese Matrix vollkommen, wie ein Hologramm, bei dem jedes Fragment wiederum das Ganze enthält und daher keine Fehler wahrnehmbar sind? Wie kannst Du dann erkennen, was Wirklichkeit ist und was Dir vorgespielt wird? Nicht nur Vorstellungen, sondern auch Dein Bauchgefühl, könnten einfach manipuliert sein, ebenso wie alles, was Dir als offenkundige und liebevolle Wahrheit erscheint.

Bild Martijn van Staveren, zum Video
Gesichtspunkte behutsam erweitern
Normalerweise wäre ein Weg, die Diskrepanz zu entdecken zwischen Deiner innersten Herkunft und dem, was Dir als Welt gegenüber tritt. Das ist erschwert durch unsere bereits beschriebene Entwurzelung. Interessant sind hier die Vorträge von Martijn van Staveren, der den dafür offenen Menschen behutsame Einblicke und ein Gefühl davon vermittelt, das wir etwas viel Größeres sind, als uns glauben gemacht wird.

Im Film „Sie leben“ von John Carpenter ist es eine Brille, die Dir statt der scheinbaren Realität auf einmal die Wirklichkeit zeigt. So eine „Brille“, einen unverstellten Blick, müssen wir uns in Wirklichkeit allerdings erst selbst erringen und erlauben.


Die Selbst-Deprogrammierung


Wir sind programmierbar. Auch wenn Du es nicht wahrhaben willst: Das ist ein weiterer Hinweis auf den künstlichen Ursprung unseres Lebensumfeldes hier. Willst Du den Vorhang heben und einen Schritt zur Wirklichkeit wagen, dann lösche sämtliche Programme und schaue, was übrig bleibt. Befreie Dich von sämtlichen Glaubenssätzen, Verbindungen, Karma und inneren Belastungen aller Art. Eine Hilfe dazu sind die Anleitungen auf diesen Seiten unter "Selbstheilung" sowie unsere Angebote. Hier gibt es auch eine externe Anleitung zur Deprogrammierung. Zusätzlich, entferne möglichst für die Übergangszeit die Quellen neuer Programmierungen aus Deiner Umgebung, wie Massenmedien und Handys, die unveröffentlichte Hochtechnologien zu Manipulationszwecken enthalten.

Unseren Beobachtungen entsprechend sind sich die Profiteure der Matrix dieser Ausstiegsmöglichkeit bewusst und daher besonders darauf bedacht, Dich gleich wieder einzufangen. Daher werden Dir, spätestens sobald Du Deine Programme auflöst, neben der oben beschriebenen Prüfung auch eine Vielzahl von „Alternativen“ angeboten. Das reicht von der Rückkehr ins Paradies bis hin zu spirituell-esoterischen Rettern aller Arten und bedeutet für Dich nichts weiter, als eine weitere Runde Matrix. Nur eben diesmal verbunden mit Deiner festen Überzeugung, ihr entkommen zu sein.

Du kannst die Rückwege in die Matrix daran erkennen, dass sie Dir logische Erklärungen liefern, innerlich stimmig erscheinen, ein richtig gutes Gefühl geben und Dir wieder neue Glaubensmuster und Verbindungen anbieten. Entsprechend schwer ist es daher, hier überhaupt darüber zu schreiben, denn letztlich darfst Du alles selbst finden. Erst dann stehst Du frei in jedem Umfeld und weißt, wer Du bist.

Ausblick


Wenn die programmierte Realität so empfindlich ist, dass sie auf entwurzelte Menschen angewiesen ist, so bedeutet das auch, dass wir selbst das Potential haben, diese Matrix zu beeinflussen, respektive ihre Auswüchse zu beenden. Um so mehr gilt dies durch unsere ständig wachsenden Schöpfungskräfte in Zusammenhang mit den einfließenden Aufstiegsenergien. Deine Gedanken, jedes Gefühl und jeder Willensimpuls von Dir, sie sind universell wirksam und daher verantwortungsbewusst zu verwenden.

Wir kürzen Wege